Anzeigen zur Rubrik Diskussionsrunde

Verkaufe
Verschenke
Suche
Tausche
Kontaktanzeigen
Verschiedenes
Diskussionsrunde

*** Anzeige vom 14.07.2024 13:47:10 ***

Anzeige von: Der Grashüpfer
Hallo,
Also in Berlin gibt es das Robbengatter, die haben sehr aktuelle Speisekarten in
Punktschrift, Servicepersonal mit optisch sehr ansprechenden Rundungen, gutes
Essen, ein angenehmes Ambiente, eine sehr gute Frühstücksauswahl nebst der
üblichen Angebote und zudem bieten sie Rabatt, wenn man eine Plüschrobbe mit ins
Restaurant bringt.
Daher, viel Spass beim testen. :D

*** Anzeige vom 09.07.2024 19:42:57 ***

Anzeige von: Raphael
E-Mail senden
Hallo MN,
Es gibt gerade im Smartphone-Bereich ne Menge das funktioniert. Letztlich spielt
immjer eine Rolle, wie die Speisekarten gestaltet sind, ob sie laminiert sind,
also eine Glanzoberfläche haben, wie die Papierfarbe ist, ob der Untergrund bunt
oder einfarbig ist etc. Je Aufwändigr die Karte, umso schlechter das
Erkennungsergenbnis. Du hast doch ein Samsung. Hau Dir mal das Talkback drauf
und chack mal paar OCR-Apps aus.l Is nicht schwer.
Gruß Raphael

*** Anzeige vom 06.07.2024 18:35:58 ***

Anzeige von: Harald
E-Mail senden
Hallo Dennis,
entschuldige aber du nervst mit Deinen Ansichten. Lass uns doch alle so leben
wie Wir es wollen und grab dich zu Hause ein.
MfG harry

*** Anzeige vom 05.07.2024 12:06:28 ***

Anzeige von: J.
Hallo zusammen,

ich benutze zum Lesen aller Dokumente, ggf. auch Speisekarte, die App Be my Eye.
Die App erkennt mit KI Dokumente und Bilder besser wie Seeing Eye. Bei
Speisekarten im Lokal ist es halt sehr umständlich und braucht viel Zeit.
Außerdem möchte ich mich da mit meinen Freunden unterhalten und nicht immer ins
Handy reinhören, zumal das störend ist, wenn man keinen opfhörer benutzt.

Gruß

*** Anzeige vom 05.07.2024 11:30:53 ***

Anzeige von: MN
Hallo zusammen,

mal eine allgemeine Frage:

Inwieweit hilft eine App wie beispielsweise Seeing AI dabei, Speisekarten zu
lesen? Ich weiß, dass sie Texte vorliest, aber sie liest bestimmt hintereinander
weg, oder? Quasi ohne Punkt und Komma?
Würde euch das dann überhaupt etwas nutzen? Gebt mir mal bitte Feedback dazu.

Viele Grüße

*** Anzeige vom 05.07.2024 11:04:55 ***

Anzeige von: Annette Simmet
In einem Café in Boltenhagen (Mecklenburg-Vorpommern) gibt es eine leidcer
veraltete Speisekarte (2020). Schön wäre es, wenn die von den Restaurants im
Internet eingerstellten Speisekarten auch barrierefrei wären. Leider ist dies
nicht immer der fall. Ich habe auch schon festgestellt, dass Speisekarten, die
mal barrierefrei waren, dies nach einer Neugestaltung nicht mehr sind. - Allen
Sportfans heute einen spannenden Fußballabend!

Annette Simmet

*** Anzeige vom 05.07.2024 06:27:36 ***

Anzeige von: J.
Guten Morgen,

in München gibt es schon Lokale, die Speisekarten in Blindenschrift haben.
Allerdings muss man da fairerweise wsagen, dass diese Lokale zumeist sich in
unmittelbarer Nähe von Blindeneinrichtungen befinden bzw. viele Blinde da
hingehen. Sonst kenne ich das eher auch nicht. Meiner Meinung nach ist das auch
überfrlüssig, denn in vielen Restaurants ist die Speisekarte im Internet oder
man kann fragen.

Ich schau kein Fußball, mich stört es aber nicht, wenn andere zusammen feiern.

Sonnige Grüße

*** Anzeige vom 04.07.2024 18:08:25 ***

Anzeige von: Gino
E-Mail senden
Ich verstehe das ganze auch nicht, alle schreien sie nach Inklusion und gerade
die Europameisterschaft wäre doch die beste Möglichkeit genau diese zu leben.
Setzt euch doch mal mit in eine Gaststätte oder wohin auch immer und schaut mit
den anderen Fußball.
Was Gaststätten angeht, ich glaube, ich habe noch keine Gaststätte erlebt, wo es
Speisekarten in Punktschrift gibt. Ich schaue immer online oder frage, das
funktioniert wunderbar!

Kann man in seinem Leben wirklich so verbittert sein, dass man anderen Menschen
den Spaß nicht gönnt?

*** Anzeige vom 03.07.2024 15:30:47 ***

Anzeige von: Annette Simmet
@bl. Fußball und Sport überhaupt ist eine Gemeinschaftsveranstaltung kultureller
Art. Sicherlich gibt es auch Menschen, die das alles nicht interessiert, aber
für Sie scheint Toleranz ein Fremdwort zu sein! Halten Sie doch freundlichen
KOntakt zu Ihren Nachbarn. Vielleicht werden Sie ja mal zum Grillen eingeladen.
Die Blindenvereine haben wichtigere Aufgaben zu erledigen, als sich über im Weg
stehende Tische und Stühle zu beschweren. Da kann man ja wohl mal - recht
freundlich bitte - um Hilfe bitten. Nur sprechenden Menschen kann geholfen
werden.

*** Anzeige vom 30.06.2024 11:42:38 ***

Anzeige von: Raphael
E-Mail senden
Hi zusammen, Nachdem ich viel gegen veraltete und verknöcherte Strukturen in
Blindenvereinen gewettert habe, bin ich jetzt in Köln Beisitzer im Vorstand
geworden. Man kann nur aktiv etwas verändern, nicht durch meckern. Aber wer von
mir erwartet, dass ich für ihn Restauranttische aus der öffentlichkeit räume,
hat bei mir kein Glück, denn ich bin ein soziales Wesen, das den Kontakt zu
allen Menschen, auch sehenden, sucht. Deshalb kämpfe ich in meinem Verein für
Inklusion. Konkrete Vorschläge? Teilnahme an Arbeitskreisen, Gespräche mit
Stadtrat Bürgermeister etc. Polizeisprechern, Behindertenbeauftragten etc. Sie
haben zu wenig Wahrnehmung von uns, es liegt an uns, wie viel sie von uns
mitkriegen. Gruß raphael

*** Anzeige vom 28.06.2024 19:20:43 ***

Anzeige von: Heidi
Hallöchen,
ich schmeiß mich auch mal in die runde:
Was Restaurants betrifft, halte ich mich weitestgehend zurück, denn wenn ich
unterwegs bin, achte ich grundsätzlich drauf, dass ich langsamer unterwegs bin
öund so Hindernisse eher wahrnehmen und entsprechend ausweichen kann.
Träume: da ich sozusagen geburtsblind bin, hab ich tatsächlich noch nicht in
farben geträumt bzw würde mir gerade aktuell nicht einfallen. Ob ich auf LsD
Farben erkennen könnte könnte ich auf Anhieb gar nicht sagen, aber in meiner
momentan angespannten situation gehe ich davon aus, dass ich eher ein höllentrip
erleben würde als alles andere. Liegt daran, dass bei mir gerade sehr viele
Veränderungen laufen, sowohl im Kleinen als auch im gGroßen, aber ob das Große
wirklich stattfinden kann weiß ich noch nicht. Ihr wisst ja: Wohnraum knapp und
da die passende bleibe zu finden wird schwierig.

*** Anzeige vom 26.06.2024 07:23:30 ***

Anzeige von: Christian
@J: Ich mache das wie Du. Ich befürchte, ich wäre bereits verhungert, wenn ich
nur in Lokale mit Speisekarten in Blindenschrift gehen würde ;-) Denn solche
Lokale gibt es ja kaum. Und noch kurz an Dennis: Ich bin ja immer noch der
Meinung, dass Du mit Deinem wirren Geschreibsel die Leute hier nur provozieren
willst und dass Du in Wirklichkeit gar nicht so denkst. Aber selbst wenn das der
einzige Zeitvertreib in Deinem Leben ist, die Leute hier aufzubringen, dürftest
Du arm dran sein.

LG an alle!

Christian

*** Anzeige vom 25.06.2024 18:04:35 ***

Anzeige von: J.
Hallo zusammen,

wenn ich in ein Restaurant gehe, bestehe ich grundsätzlich nicht darauf, dass es
eine Speisekarte in Blindenschrift gibt. Ich versuche immer, dass ich sie im
Internet lesen kann und wenn nicht, frag ich das Personal oder meine Begleiter,
ob sie diese mir vorlesen können, da gabs noch nie Probleme. Natürlich gibts
immer ein ordentliches Trinkgeld, das weit über die 10 % hinausgeht, das der
normale Standard sein sollte, zumindest wenn der Service passt.

Gruß

*** Anzeige vom 23.06.2024 16:02:24 ***

Anzeige von: Demnis
Warum geht ihr in ein Restaurant`? das geht doch nicht, wir können doch die
speisekarte nich alleine lesen, daher sollten wir nur in lokale gehen die
blindenschriftkarten anbieten.
Zu dem mache ich das generell nur mit begleitung, das ist jamein gutes recht.
Warum geht ihr alle zur em? wollt ihr wwider mit euren tollen lebensereignissen
prahlen?

*** Anzeige vom 21.06.2024 16:29:31 ***

Anzeige von: MN
Hi zusammen,

ja, das ist dann tatsächlich ärgerlich. Und hier trifft es dann auch Menschen
mit Rollatoren, sonstigen Gehhilfen oder Rollstuhlfahrer. Da könnte man dann
wirklich überlegen, die Behindertenbeiräte oder -beauftragten anzusprechen, wie
Dirk angeführt hat.

Ebenso zum immer wiederkehrenden Thema E-Roller. Die sind auf Gehwegen und auch
in Fußgängerzonen verboten. Hält sich nur keiner dran. Und genau hier müssten
Ordnungsämter und dergleichen stärker schauen. Aber auch hier herrscht natürlich
Ressourcenmangel und der Weitblick unter uns Menschen selbst lässt immer mehr
zu wünschen übrig.
Wenn die Roller dann auch noch schön auf ohnehin schon schmalen Gehwegen geparkt
werden, dann frage ich mich wirklich, welcher Depp da wieder sein Hirn
ausgeschaltet hat. Dann habe nämlich auch ich mitunter ein Problem beim Führen
einer Person oder auch Mütter mit Kinderwagen!

Schönes Wochenende!

*** Anzeige vom 21.06.2024 11:40:25 ***

Anzeige von: Tommi
E-Mail senden
Hallo zusammen!

Ja, es kann wirklich nervig sein, wenn auf dem Gehsteig noch Gegenstände stehen.
Was ich jedoch nicht ganz verstehe, ist, warum zum Beispiel auf der linken Seite
Bestuhlung und auf der rechten Seite Fahrradständer, Autos und Werbestopper auf
dem Gehsteig stehen. Dadurch bleibt oft nur ein schmaler Durchgang von 20-30 cm
übrig. Leider kommt das zumindest in Nürnberg recht häufig vor. Und dann gibt es
noch die E-Roller in einigen Städten, die so nah an Biergärten und
Außenbestuhlung fahren, dass sie den Weg komplett blockieren.

Ich persönlich finde, dass es, wenn ein Gehsteig bereits eng ist, nicht erlaubt
sein sollte, Bestuhlung, Stopper usw. aufzustellen. Möglicherweise gibt es dazu
bereits gesetzliche Regelungen, aber es scheint niemanden zu kümmern.

*** Anzeige vom 20.06.2024 09:47:02 ***

Anzeige von: Renato
E-Mail senden
Hi MN,

erlaubt ist es sicher. Hab mich falsch ausgedrückt. Verpflichtet ist die
Gaststätte jedoch nicht, da vor der Genehmigung mögliche Beeinträchtigungen von
den Behörden geprüft werden. Bei mehreren Gaststätten ich schon aus Grund der
Trennung eine Abgrenzung sinnvoll.

Liebe Grüße

Renato

*** Anzeige vom 19.06.2024 17:52:34 ***

Anzeige von: MN
Hallo Renato,

was die Genehmigungspflicht und einen öffentlichen Raum angeht - ja, da hast du
recht. Ich sprach allerdings nicht von Absperrung sondern lediglich von
Abgrenzung. Letzteres schließt quasi den genutzten Raum ab, sperrt ihn aber
nicht. Er ist nur eingegrenzt und trotzdem zugänglich. Bei einer Absperrung
hingegen ist das Areal komplett unzugänglich.
In meiner Stadt gibt es einen sehr verkehrsreichen Platz. Hier kreuzen sich
Straßenbahnenschienen, Straßen, Rad- und Fußwege in einem Kreisverkehr. Und
mittendrin jede Menge Lokalitäten, die in der jetzigen Jahreszeit immer und
nicht nur während der EM Außengastronomie anbieten. Nahezu alle Außenbereiche
sind hier durch kleinere oder größere Einfriedungen eingegrenzt. Es scheint also
doch erlaubt zu sein.

Schöne Grüße

*** Anzeige vom 19.06.2024 16:20:00 ***

Anzeige von: Dirk
Zur Außenbestuhlung von Gaststätten: Ja, ich habe mich auch schon darüber
geärgert, weil ich mich darin verirrt habe. Aber: Ich gehöre zu denen, die
draußen auch mal gerne ein Eis essen oder ein Bier trinken. Sich lautstark zu
beschweren mag ich da nicht. Wir haben bei uns tatsächlich einen Bereich in der
Fußgängerzone, der manchmal schwierig ist, weil sich in der Gaststätte bzw.
davor alles trifft. Es sind die Besucher, die mich dann wieder in die Spur
bringen, wenn ich mich verheddert habe. Ja, bei den Übertragungen der EM-Spiele
kann es laut sein. Fußballfans sind aber auch nur Menschen und in der Regel
nett. Wenn man entsprechend locker auf die zugeht helfen die bestimmt auch.
Ansonsten gibt es in vielen Kommunen Behindertenbeiräte oder -beauftragte, wo
man das ansprechen könnte. Kontaktdaten gibt es in den Rathäusern.

*** Anzeige vom 19.06.2024 14:47:14 ***

Anzeige von: Renato
E-Mail senden
Hi zusammen,

wenn eine Gaststätte Tische und Stühle auf den Gehweg stellt, benötigt sie dafür
eine Genehmigung, da es sich beim Gehweg um eine öffentliche Fläche handelt.
Jedenfalls soviel ich weiß. Ob er diesen Bereich zusätzlich "Absperren" darf,
wage ich zu bezweiflen. Wie gesagt, es ist öffentlicher Platz! Eine Absperrung
würde einer "privaten" Beanspruchung gleich kommen. Ich kann mir nicht
vorstellen, daß es dafür eine gesetzliche Regelung gibt.

Viele Grüße

*** Anzeige vom 18.06.2024 17:14:24 ***

Anzeige von: MN
@Bl

Das Problem mit der Lautstärke ist natürlich nicht von der Hand zu weisen,
besonders wenn die Lokalität an einer Hauptverkehrsstraße liegt. Das sehe ich
tatsächlich auch als problematisch an. Bei den Tischen, Stühlen und Bänken
könnten die Inhaber angewiesen werden, Abgrenzungen beispielsweise mit aufrecht
stehenden Paletten oder ähnlichem vorzunehmen. Dann hättet ihr zumindest eine
Leitlinie für den Langstock. Jedoch finde ich, müsste darauf die Stadt achten,
die ja auch die entsprechenden Steuern für diese Örtlichkeiten erhebt.
Vielleicht sollte man dafür mal den Behinderten-Beauftragten kontaktieren.

*** Anzeige vom 18.06.2024 16:13:56 ***

Anzeige von: Bl
Die Vereine müssen mehr darauf hinweisen, dass wenn Tische und Stühle draußen
stehen und dann auch noch auf voller Lautstärke Fußball läuft die Orientierung
für blinde Menschen eigentlich unmöglich ist. Abgesehen davon ist ein schöner
Nebeneffekt, dass Rücksicht auf Menschen genommen wird, die kein Fußball mögen.
Jeder von uns kann solche Gaststätten meiden und auch die ganze Meisterschaft.
Mich nervt das schon, wenn meine Nachbarn meinen Grillen zu müssen.

*** Anzeige vom 18.06.2024 12:55:27 ***

Anzeige von: J.
Hallo,

gerade bei der Fußball-EM ist es doch super, wenn viele Tische und Stühle
draußen stehen. Da schmeckt das Bierchen erst richtig gut.

Ob man sich in einem Blindenverein engagieren möchte, sollte man jedem selbst
überlassen. Ich habe das jahrelang gemacht mit wenig Erfolg, weil die oftmals
derart veraltete Strukturen haben und nicht offen für neue Ideen sind. Da wird
vielmehr der alte Stiefel beibehalten, den kennen ja schließlich alle. Deswegen
kriegen die ja auch fast keine Ehrenamtlichen mehr, weil niemand mehr Bock hat.
Das müssen die sich alle selbst zuschreiben. Ich engagiere mich lieber
anderswo, aber in keinem Fall mehr in einem Blindenverein. Wenn dann die Alten
im Hintergrund noch das Maul aufreißen, kann mans sowieso vergessen.

Gruß

*** Anzeige vom 18.06.2024 12:40:01 ***

Anzeige von: Renato
E-Mail senden
Hallo zusammen,

was sollen die Blindenvereine denn machen? Den lokalen verbieten Tische und
Stühle rauszustellen?

Auch wenn das für uns ungünstig ist, trinke ich mein Bierchen bei über 25 Grad
auch lieber draußen als in der Gaststätte. Da nehme ich die Stolperfallen gern
in Kauf.

Viele Grüße

*** Anzeige vom 18.06.2024 06:54:27 ***

Anzeige von: MN
@Bl

Schreib doch mal bitte konkrete Vorschläge, Ideen oder Maßnahmen, was die
Vereine dahingehend machen oder versuchen sollten, durchzusetzen! Ich denke
nicht, dass eure Community groß genug ist, hier gegen wirtschaftliche Interessen
und in erster Linie Lebensfreude aber auch Teilhabe anderer (!) anzukommen. So
hart das leider auch klingt.

Schönen Tag für euch.

*** Anzeige vom 17.06.2024 22:30:09 ***

Anzeige von: Bl
Die EM ist gerade für uns blinde eine schwierige Zeit, weil viele Gaststätten
erst recht Tische und Bänke und Fernseher draußen stehen haben. Ich finde das
unverantwortlich und hier müsste der Verein bisschen mehr machen.

Es fiel auch das Stichwort Wahl. Wir haben nicht nur die Pflicht zu wählen,
sondern auch uns im jeweiligen Blindenverein zu organisieren. Das ist eine
richtige und wichtige Sache.

*** Anzeige vom 13.06.2024 22:28:46 ***

Anzeige von: Nora
Mir hat mal jemand gesagt, wenn blinde LSD nehmen, würden sie auch Farben und
Licht sehen. Ich habe das noch nicht ausprobiert.
Wegen der Ausgangsfrage. Ich träume oft mit Stock, weil ich in der Regel immer
mit Stock laufe, außerhalb von Privatwohnungen. Ich hab gemerkt, dass ich mit
Stock viel schneller und sicherer laufen kann.

*** Anzeige vom 13.06.2024 16:19:08 ***

Anzeige von: Gino
E-Mail senden
Ich bin Geburtsblind, daher träume ich alles dunkel. Was aber sehr spannend ist,
dass es von Geburt an blinde Menschen geben soll, die bei einer Nahtoterfahrung
Licht und Farben gesehen haben wollen. Das habe ich vor Jahren mal im Fernsehen
in einer Doku gesehen.

*** Anzeige vom 08.06.2024 08:10:26 ***

Anzeige von: MN
Hallo Claudia,

Ja, das war mir bewusst. Wie soll das Gehirn auch Farben verarbeiten können,
wenn es nie welche gesehen hat? Ich hatte allerdings irgendwie gehofft, dass
Farben generell im Unterbewusstsein quasi vorgespeichert sind, aufgrund der
Zehntausenden von Jahren, die wir bereits mit ihnen konfrontiert sind. Daraus
folgend hoffte ich, dass Geburtsblinde somit vielleicht in ihren Träumen Farbe
erleben können oder sich in ihrem Inneren ein reales Farbbild ergibt, wenn sie
mit diversen, ausreichend starken Lichtquellen in Kontakt kämen (oder eben auch
bei einem Sonnenuntergang). Hmm, okay - war so eine verrückte Idee von mir...
:-)

Habt ein schönes Wochenende.

*** Anzeige vom 08.06.2024 04:28:35 ***

Anzeige von: Claudia
E-Mail senden
@MN
ich weiß von vielen Geburtsblinden, dass sie keinen Bezug zu Farben haben. Bei
mir gab es bis zum 11. Lebensjahr noch einen kleinen Sehrest, mit dem ich Farben
noch erkennen konnte. Das hilft mir heute weiter, da die Farbbilder noch im
Langzeigedächtnis vorhanden sind. Das fehlt geburtsblinden Menschen. Jedenfalls
ist das oft die Antwort, wenn man danach fragt, ob sie mit einer Farbe etwas
anfangen können.

Gruß

Claudia


Nachfolgend haben Sie die Möglichkeit, eine neue Anzeige kostenlos aufzugeben.
Bitte achten Sie darauf, dass der Anzeigentext nicht mehr als 1500 Zeichen umfaßt,
denn sonst kann die Anzeige leider nicht gespeichert werden!

Hinweis:
Anzeigen werden von mir nach etwa 3 Wochen gelöscht. Soll eine Anzeige früher
entfernt werden, kann man mir dieses per Mail oder telefonisch mitteilen.
Die Kontaktdaten sind auf der Startseite zu finden

Ihr Name?

Ihre E-Mail-Adresse?

Ihr Anzeigentext:

Bitte das Ergebnis der Berechnung 10 plus 18 eingeben:

Ich erkläre mich mit der Speicherung meiner eingegebenen Daten, der IP-Adresse und Cookie-Informationen einverstanden!

Zurück zur Startseite