Anzeigen zur Rubrik Diskussionsrunde

Verkaufe
Verschenke
Suche
Tausche
Kontaktanzeigen
Verschiedenes
Diskussionsrunde

*** Anzeige vom 24.04.2019 14:10:09 ***

Anzeige von: Jojo
@ Harald,

bitte entschuldige, ich habe Dich mit Sandi verwechselt, den wollte ich
natürlich zitieren. Ab und zu hat man einfach ein Brett vor dem Kopf :-)

*** Anzeige vom 24.04.2019 14:06:52 ***

Anzeige von: Jojo
@ Harald:

Ich habe das nur zitiert, weil sich ... für seine behinderungsfeindlichen
Äußerungen hier öffentlich entschuldigt hat und Du das in der Mail vom 19.04. um
09:55 Uhr angenommen hast und der andere Schreiber, der mich mit Oberlehrer
bezeichnet, das offensichtlich nicht gelesen hat. Ich habe nur diese Stelle
zitiert, damit er es besser auffinden kann.
Ich wünsche Dir, dass Dir eine kompetente Person zu Deiner ursprünglichen Frage
hinsichtlich der Grundsicherung weiterhelfen kann, die mit Dir im nicht
öffentlichen Raum Dein Umfeld beleuchtet und Dir wertvolle Tipps gibt und Dir
und Deine Freundin, dass Ihr eine glückliche gemeinsame Zukunft habt!

*** Anzeige vom 24.04.2019 13:49:48 ***

Anzeige von: Harald
@Jojo,
ich hätte da mal eine Frage: weshalb zitierst Du was ich am 19 um 09:55
geschrieben habe unter deinem Namen?

*** Anzeige vom 24.04.2019 11:02:38 ***

Anzeige von: Jojo
Lies die Anzeige vom 19.04.2019, 0955 Uhr.

*** Anzeige vom 24.04.2019 10:16:57 ***

Anzeige von: An Den Oberlehrer
Falls Du es in Deiner Borniertheit nicht bemerkt haben solltest, waren die
Fehler extra für Dich. Damit Du was zum Motzen hast.

Und wo steht, dass Sandy eine Entschuldigung angenommen hat??? Ihre letzte
Anzeige hier bezog sich auf Passwortprobleme.

Wer so viel klugscheißt wie Du, sollte zumindest alles genau lesen.

Aber vielleicht lässt Dir Dein Arbeitgeber ja nicht genug Zeit zum Büroschlaf.

*** Anzeige vom 24.04.2019 09:46:20 ***

Anzeige von: Jojo
Lern erst mal richtige Rechtschreibung, denn da hapert es gewaltig. Sowas muss
ein Oberlehrer auch bemängeln.

Gruß an den Vollpfosten unter meinem Post.

*** Anzeige vom 24.04.2019 08:35:56 ***

Anzeige von: An Den Oberlehrer
Îch glaube, Jojo schreibt hier nur des Schreibens willen,

Seine Oberlehrerartigen Kommentare sind genau so stupide wie das, was er uns
hier tattäglich prädigt.

Gelangweilte Grüße

*** Anzeige vom 24.04.2019 07:08:27 ***

Anzeige von: Jojo
Hi zusammen,

wenn sich .. für die menschenverachtenden Äußerungen hinsichtlich der
Mehrfachbehinderten entschuldigt hat und insbesondere Sandi diese Entschuldigung
angenommen hat, denke ich, dass dieses Thema jetzt ´genug durchgekaut
wurde.

Gerade in unseren Personenkreisen sollte die Endsolidarisierung zu vermeintlich
schwächeren odr mehrfachbehinderten Menschen nicht fokusiert werden. Keiner von
uns hat sich seine/ihre Behinderung ausgesucht.

Irgendwelche unüberlegten Äußerungen hier haben nichts mit parteipolitischen
Ansichten zu tun.

Da sich diese Dame sowieso von der Seite verabschiedet hat, denke ich, dass wir
nun endlich wieder normal diskutieren können.

Sonnige Grüße

*** Anzeige vom 23.04.2019 13:40:46 ***

Anzeige von: Roland Zier
E-Mail senden
Hallo,

ist mir etwas entgangen? Ich war ein paar Tage verreist, lese hier was von
menschenverachtenden Kommentaren über Mehrfachbehinderte und Kranke, habe aber
hier keinen solchen Kommentar gefunden. Möglicherweise sind jene Kommentare
gelöscht worden.

Gruß

Roland

*** Anzeige vom 22.04.2019 19:28:30 ***

Anzeige von: Christian Rupp
E-Mail senden
Hallo zusammen!

@Peter: Klar ist es Dein gutes Recht, Deine Meinung hier zu schreiben. Aber ganz
kann ich diese Meinung nicht nachvollziehen. Denn mit einer "links-grünen"
Meinung hat dies alles nichts mehr zu tun. Insbesondere die dummen, arroganten
und menschenverachtenden Kommentare, die in den letzten Tagen auf der "Pinwand"
über mehrfachbehinderte, kranke oder anderweitig benachteiligte Menschen
geschrieben wurden, haben mich sehr nachdenklich gemacht. Und mir ist klar
geworden, dass selbst bei einigen gehandicapten Leuten in den letzten Jahren
offensichtlich eine endsolidarisierung mit den Schwächsten in unseren Reihen
stattgefunden hat. Eine Entwicklung, gegen die jeder, der auch in Zukunft in
einem freien und demokratischen Land leben möchte, endlich Flagge zeigen sollte.
Daher hatte es nach meiner Meinung nichts mit "Mobbing" oder "Stalking" zu tun,
wenn gegen einige fragwürdige Kommentare in den letzten Tagen und Wochen etwas
Gegenwind entstanden ist.

Euch allen noch schöne Restostern.

LG Christian

*** Anzeige vom 22.04.2019 19:07:31 ***

Anzeige von: Harald
@Peter,
wenn jemand eine andere Person oder andere Personen beilidigt muss man das
erwähnen dürfen und auch dagegen schreiben. Und zum Thema AFD gäbe es vieles zu
sagen. Ich weiß das nicht alles Nazis in dieser Partei sind und in Deutschland
kann man wählen wenn man möchte. Allerdings kann und werde ich es nicht
nachvollziehen können wie man einer solchen Partei sein Stimme geben kann.Aber
deshalb werde ich in einem vernünftigen Ton auch mit einer solchen Person
diskutieren wenn Sie nicht das Parteiprogramm hier runterbetet.
MFG
Harald

*** Anzeige vom 22.04.2019 17:31:43 ***

Anzeige von: Peter
E-Mail senden
Hallo, ich finde es nicht gut, dass hier Leute gemobbt und gestalkt werden, nur
weil sie etwas sagen, was ihr nicht gut findet. Mit Leuten von der AfD und deren
Wählern wird leider eben so schändlich umgegangen. Anscheinend ist es heute
verboten, andeers als die öffentlich links-grüne Meinung zu ticken.

*** Anzeige vom 20.04.2019 16:05:08 ***

Anzeige von: Kai
Hallo in die Runde,

da ich kein Freund davon bin, mich wegen einer PC-Frage gleich in eine
Mailingliste oder WhatsApp-Gruppe einzutragen, versuche ich mal hier mein
Glück!

Ich nutze die mobile Zeile Seika Mini (teilweise auch unter Gaudiobraille Mini
vertrieben). Seit kurzem habe ich das Phänomen, dass sich größere BRL-Dateien
(z. B. gescannte Bücher) nicht mehr laden und somit lesen lassen. Die Dateien
sind mit RTFC in Kurzschrift umgewandelt worden und ca. 300-400KB groß, was
bislang auch nie ein Problem war.

Frage 1: Kennt und hatte jemand das Problem auch und weiß evtl. Abhilfe?
2. Wird die Software dieses Geräts eigentlich noch weiterentwickelt, habe immer
noch die Firmware 1.0.37beta1 installiert...

Liebe Grüße und vielen Dank

*** Anzeige vom 20.04.2019 10:44:29 ***

Anzeige von: Dirk An Earthrise Communication
E-Mail senden
Sorry, da ist mir vorhin im ersten Eingabefeld ein Missgeschick passiert. Ob ich
eine solche Software mal benötigen würde weiß ich nicht. Was hindert euch aber
daran, Barrierefreiheit gleich von Anfang an mitzudenken? Es ist wie beim Bauen,
es schadet niemandem! Also, rann ans Werk!

*** Anzeige vom 20.04.2019 10:20:40 ***

Anzeige von: DEarthrise Communications
E-Mail senden
Ob ich eine solche Software mal benötigen würde weiß ich nicht. Was hindert euch
aber daran, Barrierefreiheit gleich von Anfang an mitzudenken? Es ist wie beim
Bauen, es schadet niemandem! Also, rann ans Werk!

*** Anzeige vom 19.04.2019 09:55:22 ***

Anzeige von: Harald
@...
finde es klasse das Du Dich entschuldigst bezüglich Deiner Äußerungen über
Mehrfachbehinderte. Aber deswegen diese Seite nicht mehr zu besuchen finde ich
übertrieben bloß weil es mal ein wenig Gegenwind gab. Aber jeder so wie er mag.

*** Anzeige vom 17.04.2019 13:28:08 ***

Anzeige von: Earthrise Communications
E-Mail senden
Hallo zusammen wir stecken grade in der Evaluationsphase für 2 neue Produkte.
Zum einen handlt es sich um eine barrierefreie Software für Vereine diese Kann
von der Website über die Mitgliederbetreuung bis zur Buchhaltung alles,
inklusive iOS App sowie ein barrierefreier E-Mail Service inkl. Fax, Brief SMS
versand / empfang. Die Frage ist nun, ob an sollchen Produkten ein
grundsätzliches Interesse bestehen würde. Ich freue mich auf Feedback. Grüße
Andreas.

*** Anzeige vom 17.04.2019 12:12:07 ***

Anzeige von: ...
hiermit entschuldige ich mich öfentlich für meine Äußerungen hier hinsichtlich
der Mehrfachbehinderten letzte Woche. Nachfragen und Kommentare hierzu werden
von mir nicht kommentiert und diese Seite nie wieder besucht.

*** Anzeige vom 16.04.2019 15:00:36 ***

Anzeige von: Jojo
Hallo zusammen,

ja, mir fällt bei den Fesstagen wie Ostern und Weihnachten, um nur einige zu
nennen, immer wieder auf, dass sich die Menschen nicht mehr auf den wesentlichen
Grund der Feiertage, wie z.B. die Auferstehung Jesus in der Osternacht besinnen,
sonden es teilweise nur noch um die Verarbeitung der Freizeitaktivitäten, die
Planung des Feiertags und um Geschenke geht, die immer größer und teurer sein
müssen. Ich komme aus einer sehr streng katholischen Familie und da werden die
Feiertage noch als solche gelebt. Dass ein Mitbürger, der nicht gläubig ist,
sich über den arbeitsfreien Tag freut, ist logisch. Dafür haben die ja andere
Festivitäten, die sie praktizieren oder setzen auf andere Werte, wenn sie nicht
gläubig sind.

Ich möchte jetzt niemandem zunahetreten, denn jeder soll machen, wie er/sie es
für richtig hält.
Ich verabschiede mich in meinen Osterurlaub und werde hier nichs mehr
schreiben.

Frohe Ostern Euch allen!

*** Anzeige vom 16.04.2019 14:38:09 ***

Anzeige von: ---
man kann es nicht pauschal sagen. Das ist jedem sein Bier, was und wieviel er zu
Ostern schenkt. Kann jeeer machen, wie er will. Da gibt es kein "gibt es nicht,
geht nicht".

*** Anzeige vom 16.04.2019 14:35:26 ***

Anzeige von: Harald
E-Mail senden
Hallo Zusammen,
@Jojo,
vielen Dank erstmal das Du ein Neues Thema aufgebracht hast. Ich gebe Dir und
Claudi vollkommen recht ich habe ja auch meine Meinung diesbezüglich schon
geschrieben. Aber kann es auch daran liegen das unsere Generation 50 + noch weiß
was die Feiertage eingentlich bedeuten? Und seid mit nicht böse aber unsere
Eltern, bei den meinigen bin ich sicher, hätten uns in den Hintern getreten wenn
wir mit solchen Forderungen angekommen wären. Gut damals gabs den Mist noch
nicht aber Geschenke zu Ostern und Nikolaus wurden einfach nicht
gekauft.Vielleicht sollte man sich wieder mal auf diese Tage besinnen und nicht
immer nur haben wollen.
MFG
Harald

*** Anzeige vom 16.04.2019 09:53:05 ***

Anzeige von: Jojo
Hi zusammen,

unter Erwachsenen schenken wir uns gar nichts zu Ostern, wir gehen lieber mal
schön essen oder unternehmen was zusammen. Nur die Kinder kriegen wie gesagt ihr
Osternest, das sie suchen dürfen.

Gruß, Jojo

*** Anzeige vom 16.04.2019 08:55:14 ***

Anzeige von: Rudi
Moin zusammen!
Also bei uns wird auch nur das übliche Osternest gesucht. Im äußerstens Fall
kann mal ein Hörbuch auf meinem Nest liegen da ich nicht so viel Süßes esse.
Ich hab nächsten Monat Silberhochzeit und meine Frau hilft mir wo sie kann aber
nur dann wenn ich sie frage...und das ist auch gut so denn noch bin ich selbst
ständig. Wir helfen uns gegenseitig!
Osterliche Grüße Rudi

*** Anzeige vom 16.04.2019 02:21:14 ***

Anzeige von: Claudia
E-Mail senden
Moin, in die Runde,

wir haben zu Ostern auch nur ein Osternest bekommen, und dieses und
entsprechende Eier gesucht, wie es der Brauch ist. Und Schluss. Genauso, wie es
am Nikolaus ist, sind beide Feste keine, an denen Geschenke gemacht werden.
Leider ist das in Vergessenheit geraten. Manchmal wirkt der Geschenke wahn so,
als ob man sich die Gunst eines Anderen erkaufen will. Ein Iphone oder so was
gehört nicht ins Osternest oder in den Nikolausstiefel.

*** Anzeige vom 15.04.2019 20:15:51 ***

Anzeige von: Kim Faz Il
E-Mail senden
Hi Jojo, beim lesen merke ich immer mehr und mehr das mir deine Beiträge
gefallen. Echt neben claudia renato und Harald bist auch du eine deren Beiträge
ich sehr gern lese.

*** Anzeige vom 15.04.2019 14:50:22 ***

Anzeige von: Jojo
Nachtrag:

Das von mir oben Geschriebene gilt sowohl für das weibliche als auch für das
männliche Geschlecht. Nicht dass es da jetzt zu Irritationen kommt :-) Natürlich
schließe ich auch gleichgeschlechtliche Paare mit ein.

Jeder Mensch tikt anders und wenn er/sie keine Beziehung, keine Kinder usw.
wollen, kann es den Lesern/innen hier egal sein. Beide Partner/innen müssen dazu
stehen und sollen sich im Klaren darüber sein, wohin die Reise gehen soll.

Gruß, Jojo

*** Anzeige vom 15.04.2019 13:40:11 ***

Anzeige von: Franz
Hallo Jojo,

da stimme ich dir voll zu: Das muss jeder selbst wissen. Viele wollen vielleicht
keinen Partner, das ist legitim. Ich gehöre auch dazu. Partnerin finde ich
besser. Aber das ist meine ganz persönliche Meinung.

Gruß Franz

*** Anzeige vom 15.04.2019 13:14:49 ***

Anzeige von: Jojo
Hallo Franz,

beides kann stimmen. Ich glaube, dass es eher das Gegenteil ist: Die Blinden
fordern zu viel von den Sehenden. Ein sehender Partner ist kein Diener für alles
und kein Leibeigener des Blinden.

Ich bin glücklich mit meinem sehenden Partner und versuche immer, so selbständig
wie möglich zu sein und ihm Dinge abzunehmen, die er nicht so gerne macht. Wir
ergänzen uns prima.

Ich denke einfach, dass gegenseitige Achtung und Respekt für jede Beziehung,
ganz egal ob mit oder ohne Behinderung vonnöten sind.

Viele Behinderte trauen sich einfach nicht, weil sie sich villeicht wegen der
Behinderung schähmen. Vielleicht wollen auch viele keinen Partner.Das ist doch
ganz legitim und muss jeder selbst wissen.

Gruß, Jojo

*** Anzeige vom 15.04.2019 12:47:18 ***

Anzeige von: Franz
Hallo Claudia,

zur Frage der vielen Singles unter den Blinden: Stimmt, oft werden an uns
überzogene Forderungen gestellt, die wir als Blinde nicht erfüllen können. Was
möglich ist, machen wir ja schon.

*** Anzeige vom 15.04.2019 11:51:31 ***

Anzeige von: Jojo
Hallo!

Harald, mir wurde schon von mehreren Eltern von Kindern erzählt, dass ihre
Kinder teilweise Fahrräder und Smartphones von ihnen zu Ostern erhalten +
Osternest.

Bei mir wars auch so, Eier selbst ausmalen und Osternet suchen. Das ist auch
völlig ausreichend.

Wahsinn der Größenwahn heutzutage!

*** Anzeige vom 15.04.2019 11:31:23 ***

Anzeige von: Harald
E-Mail senden
@Jojo,
ich halte nichts von Geschenken an Ostern. Als Wir noch Kinder waren gabs ein
Osternest die Eier durften wir selber suchen und das wars. Man muss doch nicht
jeden Konsumwahn mitmachen.Vielleicht ist es bei den Kindern und Jugendlichen
heute anders aber Ostern hat mit Geschenken eigentlich nichts zu tun.
MFG
Harald

*** Anzeige vom 15.04.2019 09:22:52 ***

Anzeige von: Jojo
Hallo zusammen,

wie haltet Ihr es mit Geschenken zu Ostern?

Ich gebe keinen Cent für solche Geschenke aus, da ich der Meinung bin, dass
alles viel zu sehr übertrieben wird. Mittlerweile wird Ostern gleichgesetzt mit
Weihnachten. Auf dieser Welle möchte ich nicht mitschwimmen.

Gruß Jojo

*** Anzeige vom 14.04.2019 10:15:58 ***

Anzeige von: Harald
Guten morgen zusammen,
ich finde gut das sich Sascha Gedanken gemacht hat und wohl nach reiflicher
Überlegung mit seiner Verlobten zusammen das Sie keine Kinder haben wollen. Das
sollte man respektieren und sich jeden weiteren Kommentars enthalten. Es ist
allein deren Entscheidung da hat von uns keiner Mitzureden.
@Sascha bezüglich eines Heiratsantrag solltest Du dich wie schon vorher einige
Geschrieben haben, auf Dein Gefühl verlassen und Du wirst den richtigen
Zeitpunkt schon finden. Ich wünsche Euch beiden alles Gute für die Zukunft und
das Ihr beide richtig glücklich werdet.
MFG
Harald

*** Anzeige vom 13.04.2019 15:49:31 ***

Anzeige von: MN
Haltet mich für unempathisch, aber muss man die Kinderfrage erörtern, wenn
Sascha selbst sagt: "Wir wollen keine Kinder."? Ich denke, dass sie diese
Angelegenheit dann schon besprochen haben. Das, was nun hier (leider) wieder
geschieht, ist reines Hineininterpretieren und lenkt nur vom eigentlichen
Sachverhalt ab.
Lieber Sascha, ich wünsche dir und deiner Verlobten jedenfalls alles Gute für
eure Zukunft, wie auch immer ihr sie gestaltet.

*** Anzeige vom 13.04.2019 14:20:41 ***

Anzeige von: Renato
E-Mail senden
Hallo Sascha,

wenn du das Kinderkriegen „nur“ auf Grund deiner
Krankheitsgeschichte ausschließt, ist es sicher wichtig es vor der Ehe zu
klären. Sollte deine zukünftige Partnerin aber Kinder auf jeden Fall wollen, muß
das nicht gleich ein Aus für euch bedeuten. Ein Kinderwunsch lässt sich auch
ohne das man selber „tätig“ wird bekommen. Soll jetzt nicht
bedeuten, dass deine Zukünftige mit jemand anderen schlafen soll… Nur um
blöde Kommentare vorzubeugen!

Ein Kinderwunsch kann auch anders erfüllt werden, wenn man selber keine bekommen
kann oder will. Der Kinderwunsch muß also nicht das Zünglein an der Waage sein.


Für den Heiratsantrag einfach dem Gefühl vertrauen. Wurde ja schon geschrieben.
Wenn du ihn mit einer Situation verbinden kannst der deiner Lieben sehr berührt,
machst du alles richtig!

Du machst das schon!!!

*** Anzeige vom 12.04.2019 21:17:03 ***

Anzeige von: Kai
Lieber Sascha,

es ist schön, dass du dir solche Gedanken machst.
Aber: Vertrau - wie schon jemand schrieb - auf dein Bauchgefühl. Den wirklich
"besten" Augenblick gibt es pauschal nicht, den kannst nur du bestimmen. Und
wenn sie am Ende "Ja" auf deinen Heiratsantrag sagt, wird es mit der schönste
Augenblick in Eurer Partnerschaft sein - egal, ob du es nun zuhause, an einem
schönen Ort oder im Restaurant machst.

Bzgl. der Kinderfrage empfehle ich die Kolumne "Blind mit Kind", glaub von der
FAZ.

*** Anzeige vom 12.04.2019 21:00:18 ***

Anzeige von: Claudia
E-Mail senden
Warum sind so viele Blinde Singles? Das hat meiner Meinung nach verschiedene
Gründe: Es können natürlich überzogene Forderungen sein. Es kann aber auch sein,
dass viele Sehende sich nicht vorstellen können, mit einem/einer Blinden eine
Beziehung einzugehen, geschweige denn eine Familie zu gründen, und Kinder groß
zu ziehen. Oft kommen aber auch von außen Einflüsse dazu, wie irgendwelche
manchmal doch sehr verletzende Sprüche. "Wie ist es denn mit einer/einem Blinden
so im Bett", "Hast du nix besseres abgekriegt", sind noch so die harmloseren
Sprüche. Schlimm wird es dann, wenn Dummheiten noch auf Kosten vorhandener
Kinder ausgereihert werden: "Hat man vergessen, dir die Pillenbeschreibung
vorzulesen", oder "Steht das in Blindenschrift nicht drauf, wie damit umzugehen
ist". Und das am besten auch noch in Gegenwart von Kindern.

Das schreckt ab - und das manchmal beide Seiten. Und das hat nichts mit
mangelndem Selbstwertgefühl oder Selbstvertrauen zu tun. Solche Sprüche und
ähnliche können zerstören.

*** Anzeige vom 12.04.2019 20:55:03 ***

Anzeige von: Claudia
E-Mail senden
Sascha, vertrau auf dein Gefühl. Will deine Partnerin denn selbst Kinder? Dann
wäre es nur fair, dieses Thema vor der Eheschließung zu klären. Es ist keine
gute Basis, wenn Wünsche im Raum stehen, die nicht erfüllt werden können.
Ansonsten wünsche ich euch beiden alles Glück und alle Liebe dieser Erde! Das
ist die wichtigste Basis

Claudia

*** Anzeige vom 12.04.2019 18:01:32 ***

Anzeige von: Red
Da gibts keine Gebrauchsanweisung - wie bei allem in der Liebe. Ich persönlich
finde einen schönen romantischen Rahmen schön. Nett essen gehen, vielleicht
einen besonderen Ort wählen oder auch einfach gemütlich zu Hause in dem Moment,
in dem es sich einfach richtig anfühlt? Ich glaube ich würde gar nicht zu viel
planen. Vertrau einfach auf dein Gefühl und um den Rest kümmert sich das Leben.
LG Red

*** Anzeige vom 12.04.2019 16:02:11 ***

Anzeige von: Sascha Sieger
E-Mail senden
hallo
wir wollen kein Kind. ich vererbe meine Krankengeschichte leider. wie macht man
einen Heiratsantrag?

*** Anzeige vom 12.04.2019 12:09:06 ***

Anzeige von: J
Hallo,

ich kenne genügend blinde Paare, die sehende Kinder großziehen und da auch keine
größeren Schwierigkeiten haben. Grundsätzlich ist es immer Sache des
Einzelfalls, den man genau abwägen sollte. Wenn meine Erblindung vererbt werden
könnte, würde ich mir auf jedenFall kein Kind anschaffen, denn ich möchte ja
nicht, dass ein weiteres Mitglied in der Familie blind ist. Da würde ich dann
auch lieber ein nicht behindetes Kind adoptieren.

Sehende Kinder sollten nicht von ihren behinderten Eltern im frühesten
Kindesalter als Begleiter, Diener und Auge betrachtet werden, sondern Kind sein
dürfen.

Ein behindertes Kind zu adoptieren, kann für die Eltern mit Mehraufwand im Sinne
von Unterstützungsleistung verbunden sein, was viele leider heutzutage nicht
mehr wollen.

Das war mein letzter Post hier für diese Woche.

*** Anzeige vom 12.04.2019 09:42:06 ***

Anzeige von: ~
Hallo J,

Kind ja oder nein? Zwingend hängt es nicht davon ab, ob man sich dafür oder
dagegen entscheidet. Man sollte sich aber fragen, ob man es sich als Behinderter
zutraut, ein behindertes Kind aufzuziehen. Wenn ich mir das zutrauen würde,
würde ich ein behindertes Kind adoptieren. Behinderte Kinder werden viel
seltener adoptiert als Kinder ohne Behinderung.

*** Anzeige vom 12.04.2019 09:20:23 ***

Anzeige von: J
Da stellt sich für mich die Frage, warum ist der Anteil an blinden Singles so
hoch? Haben viele Blinde überzogebe Ansprüche?

Kind ja ode nein muss jeder selbst wissen und das hängt ach nicht zwingend von
einer Behidnerung ab.

Ich selbst lebe in einer festen Beiehung zu einem Sehenden.

Gruß, J

*** Anzeige vom 11.04.2019 17:49:29 ***

Anzeige von: Harald
@Claudi,
ich kenne diesen Spruch auch:Dummheit frißt, Intelligenz säuft, und wer beides
beherrscht ist ein Genie. Es müssen sich sehr viele Genies hier rumtreiben. Da
gebt es Leute die sich brufen fühlen andere zu blehren was man tut oder nicht
die beleidigen stänkern und Sachen schreiben die Mit Realität so gut wie nichts
zu tun hat. Auf dieser Seite Mehrfachbehinderte zu beleidigen halte ich
persönlich für eine Beleidigung der allerschlimmsten Sorte um nicht zu sagen
Behindertenfeindlich.Wenn man diskutieren möchte ist das hier kein guter Platz.
Bis auf ein paar wenige Vernünftigen sind hier nur Haubentaucherunterwgs, obwohl
das wäre ein Beleidigung gegenüber der Haubentaucher weil manche dieser Vögel
klüger sind als macnche hier die Ihren Mist loslassen.

*** Anzeige vom 11.04.2019 14:11:08 ***

Anzeige von: .-
o sorry, persönliche Meinung gesagt. Hm! Ob ich jetzt gleich angegriffen werde?
Wahrscheinlich! Naja, war eh mein letzter Post. Wo man nicht offen alles sagen
kann, hab ich eh nix verloren.
adieu!

*** Anzeige vom 11.04.2019 13:50:15 ***

Anzeige von: .-
wenn ich meine Freundin liebe, liebe ich sie. Wenn ich sie heiraten will,
heirate ich sie.

*** Anzeige vom 11.04.2019 11:27:18 ***

Anzeige von: ~
Hallo!

Saschas Frage war: Muss ich mit Kürzungen bei Grundsicherung und Blindenhilfe
rechnen? Und die Antwort lautet eindeutig: Ja. Nach Bewertungen seiner Pläne hat
er nicht gefragt. Alle damit verbundenen Entscheidungen muss Sascha selbst
treffen und können ihm auch nicht mit Beiträgen wie "heirate sie" oder "heirate
sie nicht" abgenommen werden. Unter den Blinden ist der Anteil derjenigen, die
in keiner Beziehung leben, größer als bei Sehenden, und eben diejenigen können
nur bedingt mitreden. Eine weitere Frage wäre auch: Kind oder nicht Kind? Diese
Frage stellt sich besonders dann, wenn ein Vererbungsrisiko besteht. Egal, wie
sich jemand entscheidet, nachdenken sollte man in jedem Fall.

*** Anzeige vom 11.04.2019 10:32:04 ***

Anzeige von: Gerlinde Busch
E-Mail senden
Hallo zusammen,
ichbin hier nur reingeraten, weil ich aus Versehen auf den falschen Link
gedrückt habe... würde ich auf keinen Fall noch mal machen. Was mich trotzdem zu
diesem Beitrag veranlasst: Sascha hat eine total wichtige Frage gestellt und
viele Antworten bekommen, die die Konsequenzen für ihn außer acht lassen. Das
finde ich schwierig. Sascha, du kannst dich bei einer Beratungsstelle beraten
lassen, vielleicht beim Blindenverband oder auch den EUTB Beratungsstellen. Die
können dann mit dir genau ausrechnen, wie viel Ihr im Monat weniger
Grundsicherung habt. Dann kannst du und deine Verlobte entscheiden, ob Ihr damit
leben könnt. Das Blindengeld wird Euch nicht gekürzt, wenn Ihr heiratet. Du
kannst mich auch anmailen, wenn du keine Beratungsstelle findest. Ich arbeite in
einer solchen Beratungsstelle. Ich könnte das dann zusammen mit Euch
durchgehen.
Viele Grüße
Gerlinde

*** Anzeige vom 11.04.2019 09:23:07 ***

Anzeige von: Rudi
Moin zusammen!
Meine Güte was ist hier nur los?
Erst einmal Sascha, heirate deine Freundin oder schon Verlobte. Find ich cool
und denk dran, man heiratet aus Liebe und nicht wegen dem Geld. Was die Anderen
quatschen geht Niemanden was an. Die sollen sich an die eigene Nase fassen.Auf
jeden Fall heirate und ich wünsch dir mit deiner zukünftigen Frau alles Gute und
ein langes Eheleben!!!
Claudia, dein Spruch ist cool!
irgendwie denkt ihr nicht richtig nach denn wenn ja würdet ihr nicht so
ablästern und ich kenne sogar Mehrfachbehinderte die verheiratet sind. Also mab
bitte auf dem Teppich bleiben!!!
kopfschüttelnde Grüße Rudi

*** Anzeige vom 11.04.2019 07:45:39 ***

Anzeige von: Christine
Hallo Sascha,

lass Dich von den Vollidioten hier nicht entmutigen und heirate Deine Freundin.
Liebe, Achtung, Zärtlichkeiten und Respekt sind die schönsten Dinge im Leben.

Es ist traurig, wie hier über Mehrfachbehinderte abgelästert wird.
Mehrfachbehindert ist nich gleich mehrfachbehindert, d.h. wenn man aufgrund
einer Erkrankung nur ein bisschen eingeschränkt ist,wie das bei Sascha offenbar
der Fall ist, ist das doch kein Problem. Genauso, wenn jemand imRollstuhl
sitzt.

Anders verhält es sich denke ich bei Geistigbehinderten. Ich kann mit diesen
Menschen nicht umgehen und meide diese Gesellschaft. Das soll jedoch nicht
heißen, dass ich sie nicht respektiere. Mit Gehörlosen oder Taubblinden kann
mansich in der Regel als nur Blinde nur sehr eingeschränkt verständigen, außer
mit Lormen und über das Internet oder mit Dolmetscher.

Leute reißt Euch zusammen!

Gruß, Christine

*** Anzeige vom 11.04.2019 07:33:24 ***

Anzeige von: .-
Sascha beispielsweise hat nur einen Fehler gemacht. Es ist eigentlich gar kein
Fehler, aber hier schon. Er hat etwas privates geäußert, nämlich, dass er seine
Freundin heiraten möchte. Aber hier wird man ja für alles angegriffen.
Ich hasse Arroganz.

*** Anzeige vom 11.04.2019 07:29:50 ***

Anzeige von: .-
Respekt kann man hier nicht erwarten.
Claudia und Harald, ihr habt so recht. Hier werden die Leute nur reihenweise
abgewertet. Aber hier ist ja nichts anderes mehr zu erwarten. Ich find es eine
Frechheit. Das Leben ist so schön, aber wenn man das hier alles so liest... Da
könnte man echt denken, die Leute haben keinen spaß am Leben. Schämen sich für
die Blindheit, dies ist scheiße, das ist Mist. Alles wird heruntergemacht uund
abgewertet.
Was ist nur aus der Pinwand geworden?

*** Anzeige vom 10.04.2019 21:52:18 ***

Anzeige von: Gino
E-Mail senden
Haben Leute aufgeschrien, als sie äußerten, dass sie nicht arbeiten wollen. Ich
habe damals meine klare Meinung dazu gesagt und habe Gegenwind bekommen.
Ich finde es aber schlimm, wie hier beispielsweise über mehrfach behinderte
gesprochen wird. Ich glaube, den Schlaganfall hat sich Sascha auch nicht
ausgesucht. Ich bin fassungslos.

Ganz wichtig: ohne Gesundheit ist alles nichts.

*** Anzeige vom 10.04.2019 21:49:41 ***

Anzeige von: Smoovy Groovy
Wie kann man sich nur von einem Provokateur so einen Unsinn anhören und dann
auch noch drauf reagieren.

*** Anzeige vom 10.04.2019 21:36:18 ***

Anzeige von: Claudia
E-Mail senden
Zu soviel Dummheit und Aroganz, wie sie hier gegenüber Mehrfachbehinderten nicht
zum ersten Male ausgekotzt wurde, fällt mir ein alter Psychologenspruch ein. Er
passt zwar nicht zu 100 %, aber schon recht gut: "Dummheit frisst, Intelligenz
säuft".

Wie viel Hirnmasse braucht man eigentlich, um so einen Asimüll von sich zu
geben, dass man ja nie in die Werkstatt ginge, dass man sich nie mit
Mehrfachbehinderten abgeben würde, und was weiß ich, was hier alles für'n
Scheißdreck ausgekotzt wurde? Und da braucht man mir auch nicht rumzuheulen,
dass man ja immer gleich zurechtgewiesen würde. Das ist die Folge daraus, wenn
man andere abwertet. Es ist mir egal, wer mit wem oder nicht. Aber wie wär's mit
etwas Respekt, den jeder gerne für sich selbst in Anspruch nimmt?
Nein? Pfui!

*** Anzeige vom 10.04.2019 20:53:40 ***

Anzeige von: Harald
@...,
von wlchem Level sprichst Du bitte? Es klingt sehr hochtrabend was Du ablässt
und sorry Du bist nicht die einzige auf dieser Welt die Krebs hatte oder hat.
Ich finde es eine Frechheit wie Du über Mehrfachbehinderte sprichst. Ich bin mit
Mehrfachbehiderten befreundet aber die würden niemals so hochtrabend schreiben
wie Du. Und wollen wir eins mal festhalten Wir sind alles Menschen scheißegal ob
behindert oder nicht. Aber das werden so hochnäsige und arrogante Egomanen wie
Du nie verstehen.

*** Anzeige vom 10.04.2019 16:54:01 ***

Anzeige von: X
Viele Spinner, Besserwisser und Klugscheißer hier. Was bringen die besten
Freunde, der geilste Partner, der bestbezahlteste Job usw., wenn man sich derart
herabwürdigend Gleichgesinnten gegenüber herablässt? Da hapert es an der
Erziehung. Viele schlüpfen offenbar gerne in Rollen, die sie selbst nicht
ausfüllen können und wollen sich provilieren.

Eine gesunde Arroganz zur richtigen Zeit am richtigen Ort kann angebracht sein,
aber hier? Lasst jedem Menschen sein Leben leben und urteilt nicht darüber.
Anscheinend gibt es unter Behinderten viel mehr Neider, wie unter
Nichtbehinderten, denn so einen Müll würden viele Sehende gar nicht posten.

Gönnt den Leuten ihren Erfolg - bloß ob sie den haben wage ich zu bezweifeln,
lebt Euren Traum und lasst Euch nicht herabwürdigen oder negativ beeinflussen.

Ciao!

*** Anzeige vom 10.04.2019 15:48:12 ***

Anzeige von: .--
hallo don,

endlich mal einer, der genau das sagt, was ich denke. ist jedoch leider
vergeblich bei diesen idioten.

*** Anzeige vom 10.04.2019 15:14:37 ***

Anzeige von: #
Eine gesunde Arroganz ist nichts Verkehrtes. Meiner Meinung nach sollte man aber
darauf achten, wo und wann sie angebracht ist. Sich auf einer
behindertenspezifischen Webseite in einer so abwertenden Form über Arbeitslose
oder Menschen, die in einer Behindertenwerkstatt arbeiten, zu äußern, ist
einfach nur taktlos.

*** Anzeige vom 10.04.2019 14:58:51 ***

Anzeige von: Don
Hallo,
ich kann mich nur noch wundern über die Meinungen hier. Immer geht's um Geld und
wie toll hier einige sind oder sein wollen. Teilweise ziemlich arroganter Haufen
der hier unterwegs ist. Laßt halt die Leute Ihr leben so machen wie Sie es
wollen die wissen schon was das beste für Sie selbst ist. Aber diese dauernde
Klugscheißerei finde ich zum kotzen. .
ciao

*** Anzeige vom 10.04.2019 13:22:18 ***

Anzeige von: J
Eine gesunde Arroganz ist ok, denn man will ja was im Leben erreichen. Dabei
sollte man niemandem zunahetreten und keinen Menschen beleidigen, nur weil er
anders tickt oder andere Lebensgewohnheiten hat.

Viel Geld ersetzt keine guten, ehrlichen Freunde, aber es ist schön, wenn mans
hat.

Das war mein Wort zum Mittwoch!

*** Anzeige vom 10.04.2019 12:12:19 ***

Anzeige von: ...
Das ist schon klar. Es sollte auch nur verdeutlichen, dass Geld nicht alles ist,
was ja einige hier meinen. Und es sollte heißen, dass Freundschaft usw. viel
mehr wert ist.
Aber jetzt endgültig: by by.

*** Anzeige vom 10.04.2019 10:55:04 ***

Anzeige von: √
An den Verfasser von gestern, 15:16 Uhr:

Was sind denn das für Weisheiten? Wir sind sicherlich alle einer Meinung, dass
Leute in Behindertenwerkstätten nicht minderwertig oder nicht weniger freundlich
sind. Übrigens: Man kann Geld verdienen und gleichzeitig auch Freunde haben, und
wenn man arm ist, hat man nicht automatisch super Freunde. Man steht also nicht
vor der Wahl eines Entweder-Oder.

*** Anzeige vom 10.04.2019 09:42:45 ***

Anzeige von: ..
noch eins zum Schluss, denn ich hab mir jetzt noch mal die noch hier zu lesenden
Posts angeschaut:
Ich kann nur sagen: Leute, schämt euch nnicht wegen eurer Blindheit. Gestaltet
euren Tag, wie ihr wollt und lasst euch nix von solchen Idioten wie hier
erzählen. Die haben alle Minderwertigkeitskomplexe. Und wenn jemand (ich auch)
nur blinde Freunde hat, warum auch nicht? Ich bin glücklich damit. Aber hier
darf man ja eh nix sagen, weil man hier gleich zurechtgewiesen wird. Ich kann
echt nur an euch alle appelieren: steht zu euch, dann seid ihr um Längen
entspannter. Aber viele Blinde haben ein Problem mit sich selbst (leider) und
nicht mit anderen. Denkt mal darüber nach, aber ich glaube, das ist vergebens.
So, und ich beschäftige mit jetzt lieber mit normalen Leuten, die nicht so
verklemmt sind wie hier.

*** Anzeige vom 10.04.2019 07:06:52 ***

Anzeige von: ..
gerade nach Schicksalschlägen könnte man doch annehmen, dass man nicht so
arrogannt daherkommt. Aber ich muss es ja auch nicht verstehen. Ich war lang auf
dieser Seite, aber mittlerweile, seitdem es diese Diskusion gibt, stelle ich
fest, dass ich - und das klingt jetzt vielleicht auch arrogannt, ist jedoch
Absicht - mit solchen oberflächlichen und möchte-gern-coolen Leuten nichts zu
tun hhaben möchte.
Servus!

*** Anzeige vom 10.04.2019 06:47:02 ***

Anzeige von: ...
Hallo,

ich habe schon genügend Schicksalsschläge hinter mir, u.a. Krebs. Gerade das
spornt mich an, mich nur noch mit Leuten abzugeben, die auf meinem Level sind.
Ich habe auch kein Problem, das in größeren Gruppen so darzustellen. Deshalb
beschränkt sich mei Freundeskreis nur auf meinesgleichen, also keine
Mehrfachbehinderten und nur wenige Blinde, die genauso ticken wie ich.
_Trotzdem finde ich das toll von Dir Sascha, wie Du Dein Leben meisterst.
Das wars.

*** Anzeige vom 10.04.2019 06:18:30 ***

Anzeige von: Scheer07
Hallo …

Gut das das Internet so ein schönenr anonymer Raum ist. Ich glaube nicht, daß Du
im richtigen Leben den Arsch in der Hose hättest vor einer größeren Anzahl von
Menschen die nicht unbedingt deinesgleichen sind so ein arogantes Verhalten an
den Tag zu legen und so einen Müll von Dir zu geben.

Man kann doch echt nur hoffen, daß Dein Leben weiterhin in guten bahnen läuft,
denn sollte irgend welche Krankheiten oder Schicksalsschläge auftreten müßtest
Du Dich mit Deiner eigener Einstellung messen. Kurz um bevor man in die Tasten
haut sollte man vorher einfach mal nachdenken!!!

*** Anzeige vom 09.04.2019 17:10:52 ***

Anzeige von: Sascha Sieger
E-Mail senden
hallo
ja ich mache das auch. ich bin in der Werkstatt weil ich einen Schlaganfall 2010
im Dezember hatte.

*** Anzeige vom 09.04.2019 15:24:53 ***

Anzeige von: ...
Ich stimme Dir in allen Punkten zu. Eine Behindertenwerkstatt wäre für mich ein
absoluter NoGo und die Vorstellung, einen Blinden odr Sehbehinderten zu
heiraten, der in einer Behindertenwerkstatt tätig ist, geht für mich gar nicht.
Den müsste ich ja dann durchfüttern, weil er die finanziellen Mittel ja gar
nicht zur Verfügung hat. Aufgrund meiner beruflichen Tätigkeit wäre es auch ein
Image-Schaden für mich. Eine in einer Behindertenwerkstatt tätige Person kann
und möchte ich nicht als mir gleichgesinnt betrachten. Ich bin zwar nur
mittlere Beamtin, aber das entspricht dann doch eher nicht meinen Vorstellungen
- aber jedem das Seine und wenn Sascha seine Freundin heiraten möchte, ist das
toll und gebührt höchster Anerkennung und Respekt.

Ich bin auch kein Gegner von Behindertenwerkstätten, denn auchLeute, die sich
schwer tun, brauchen eine Aufgabe und viele könnens einfach nicht anders. Für
mich wärs halt nichts.

*** Anzeige vom 09.04.2019 15:18:18 ***

Anzeige von: .
das gilt auch für die Liebe. Sascha, lass dich nicht verrückt machen. Ich find'
toll, was du vorhast. Wegen solchen Leuten hier schreib ich nichts privates. Am
besten gar nicht mehr

*** Anzeige vom 09.04.2019 15:16:42 ***

Anzeige von: ...
zum Post vor mir braucht man nichts zu sagen. Ohne Worte. Die Menschen in
Werkstätten sind nicht minderwertig oder so. Das können die freunlichsten Leute
sein.
Richtig! Geld ist zwar wichtig. Aber was nützt es mir, wenn ich mir alles
leisten kann, aber keine Freunde habe? Lieber kein Geld und super Freunde! Denn
wenn man viel Geld hat und keine Freunde, ist dman am ärmsten dran. Aber das
brauch ich manch oberflächlichen Leuten hier nicht erzählen.

*** Anzeige vom 09.04.2019 14:44:20 ***

Anzeige von: ~
Ich würde in keiner Behindertenwerkstatt arbeiten, keine aus einer
Behindertenwerkstatt und keine Blinde heiraten.

*** Anzeige vom 09.04.2019 13:31:11 ***

Anzeige von: J
Das Geld, das ich mir selbst erwirtschaftet habe, macht mich glücklich. Ich kann
nicht verstehen, wie Menschen glücklich sein können, wenn sie z.B. von Hartz IV
oder anderen Sozialleistungen leben und sie auf staatliche Unterstützung
angewiesen sein müssen. Klar macht Geld alleine nicht glücklich, aber zufrieden.
Da tickt jeder Mensch anders und das ist auch gut so.

MFG J

*** Anzeige vom 09.04.2019 13:19:54 ***

Anzeige von: W
Geld alleine macht nicht glücklich, aber angenehm ist es, wenn mans hat und
nicht auf das Wohlwollen der Anderen bzw. des States angewiesen sein muss. Liebe
ist viel schöner als Geld, denn ich möchte nicht auf meinen Lebensstandard
verzichten und mir alles kaufen können, was ich möchte.

Sascha, ich würde an Deiner Stelle Deiner Verlobten auf jedenFall den
Heiratsantrag machen. Scheiß drauf, was die mit Grundsicherung und so wollen.
Auch wenn man in einer Behindertenwerkstatt arbeitet, hat man ein Recht drauf,
zu heiraten und Mittel und Wege gibt es immer.

Ich wünscheDir alles Gute!

Gruß, w

*** Anzeige vom 09.04.2019 12:59:54 ***

Anzeige von: ...
richtig. Man heiratet aus Liebe. Aber gleich wieder nur von Geld reden. Geld
allein macht nicht glücklich.

*** Anzeige vom 08.04.2019 18:48:14 ***

Anzeige von: Kai
Ihr Lieben, insbesondere Sascha,
man heiratet ja aus Liebe. Natürlich kann es auch zu Verrechnungen von
Einkommen, Sozialleistungen etc. kommen, dies sollte jedoch der Eheschließung
keinen Abbruch tun. Viele schauen nur noch auf die Vor-/Nachteile, wenn es um
das Ja-Wort geht. Und das, wofür man eigentlich heiratet, gerät ganz schnell so
ins Hintertreffen... leider!

*** Anzeige vom 07.04.2019 10:05:34 ***

Anzeige von: Don
@Sascha,
ich finde es toll wennDu Deiner Verlobten einen Antrag machen willst. Was Dir MN
geschrieben hat dem kann ich zustimmen aber würde mich genau vorher erkundigen
was da auf Euch zukommt.
Wünsche Euch beiden für die Zukungt viel Glück.

*** Anzeige vom 05.04.2019 08:29:01 ***

Anzeige von: XY
Hallo Sascha!

Ihr müsst nach einer Heirat mit Kürzungen eurer Bezüge rechnen, und diese sind
nicht nur geringfügig, denn bei einem geringen Einkommen machen sich schon
kleine Kürzungen schmerzlich bemerkbar. Weil Geld nicht unwichtig ist, würde ich
mir überlegen, ob ihr beide als unverheiratetes Paar nicht genauso glücklich
sein könnt.

*** Anzeige vom 05.04.2019 06:48:24 ***

Anzeige von: An Linda
Wenn Dir das Blindengeld und die Rente nach der Schule genügen, ist das ok so.
Das Blindengeld würde ich Dir dann gleihc streichen, denn blindheitsbedingte
Mehraufwendungen hast Du ja dann offensichtlich auch nicht.

Ich freue mich, dass ich seit Entlassung aus der Schule in die Arbeit gehen darf
und mir das Ein oder Andere leisten kann, ohne dass ich beim Staat betteln muss.
Ich möchte mir selber im Leben was erarbeiten und darf jetzt mit Recht stolz auf
das Erreichte sein. Du bist offensichtlich sehr gefrustet, denn sonst würdest Du
so einen Mist gar nicht von Dir geben.

Ich finde es toll, wenn isch Sascha seine Verlobte heiraten möchte, auch wenn
bei de in einer Behindertnewerkstatt arbeiten. Auch wenn sie Untestützung
vonStaat erhalten, haben sie tro tzdem was erreicht.

Gruß.

*** Anzeige vom 04.04.2019 18:10:34 ***

Anzeige von: MN
Hallo Sascha,
Blindenhilfe und Sozialhilfe werden dann angepasst, da ihr dann eine
Bedarfsgemeinschaft bildet und nicht mehr als einzelne Personen betrachtet
werdet. Ähnlich wie bei Hartz 4. Dinge wie Heizkosten, Stromkosten etc. werden
nicht mehr separat betrachtet. Ergo: es könnte geringfügig weniger werden.

*** Anzeige vom 04.04.2019 17:52:56 ***

Anzeige von: Sascha Sieger
E-Mail senden
hallo
wieß jemand beschied? ich will meine verlobte einen heiratesantrag machen. wir
arbeiten aber beide in einer Werkstatt für behinderte und beziehen
grundsicherung. wie ist das mit der grundschicherung wenn wir heiraten?

*** Anzeige vom 04.04.2019 16:43:38 ***

Anzeige von: #
Ich suche sehr gern Kontakte durch Interessen. Da findet sich bestimmt was ..
Nur der Anfang ist schwer .. :)

*** Anzeige vom 04.04.2019 16:33:31 ***

Anzeige von: X
Hallo zusammen,

ich kann jedem Blinden oder Sehbehinderten, der Kontakte oder sogar eine feste
Beziehung sucht, nur raten, es mal über eine Plattform zu versuchen, die nicht
für Blinde und Sehbehindere ausgelegt ist, zuimindest wenn er/sie einen sehenden
Partner/Freundschaft/Begleitung usw. sucht.

Die Blindheit würde ich nicht gleich ganz oben erwähnen, das schreckt zuerst mal
ab. Ich würde sie, wie Red, bei den Hobbys aufführen oder wie ich, erst kurz vor
oder beim ersten Date.

Trotzdem finde ich es super, dass es auch Plattformen für unseren Personenkreis,
wie hier die Pinwand, gibt.

Also traut Euch!

*** Anzeige vom 04.04.2019 15:13:10 ***

Anzeige von: Red
Hallo # (ist heute eigentlich Tag der besonders kurzen Nicknames?)
ich habe meine Blindheit in Kontaktanzeigen bisher immer erwähnt. Nicht gleich
vorneweg im ersten Satz, sondern eher dezent weiter hinten, ungefähr dort wo ich
mich und meine Hobbys und so weiter beschreibe. Das spiegelt für mich am besten
wieder, welchen Stellenwert die Blindheit für mich hat. Sie definiert mich
nicht, sondern gehört zu mir wie all meine anderen Eigenschaften. Die
Erfahrungen damit waren bisher gut.

*** Anzeige vom 04.04.2019 15:06:01 ***

Anzeige von: @X
Danke für die Antwort. Na, mal gucken, vielleicht trau ich mich ja auch mal an
sowas ran ..

*** Anzeige vom 04.04.2019 14:41:19 ***

Anzeige von: X
Ich erwähne meine Blindheit in keiner Kontaktanzeige, sondern teile sie erst
mit, wenn sich ein Kontakt ergibt. Ab und zu habe ich deshalb auch schon
negative Erlebnisse gehabt, dass sich die Intereressenten dann doch abgewendet
haben, in der Regel jedoch komt es zu einem Date und dann schauen wir mal. Im
Zusammenhang mit der Blindheit erwähne ich immer, dass ich völlig selbständig
bin, nicht im Heim lebe und auch einen gescheiten Beruf habe und viele Hobbys,
die auch Sehende haben, also keine Blindenhobbys, wie z.B. Torball.

Gruß, X

*** Anzeige vom 04.04.2019 14:12:30 ***

Anzeige von: #
Ach, ich klink mich jetzt auch mal wieder ein, weil das Thema grad interessant
ist.

Wie verpackt ihr denn eure Blindheit in einer Kontaktanzeige? Brauche mal Tipps,
Anregungen, einen Anschubser oder wie man das so nennt.

*** Anzeige vom 04.04.2019 09:52:17 ***

Anzeige von: X
Wenn ein Partner arbeitet und sich der arbeitslose Blinde dann um den Haushalt
und die Kindererziehung kümmert, ist das doch ok und derjenige verblödet nicht
zu Hause, sondern kann sich aktiv in den Alltag einbringen.

Blinde Arbeitslose sind in meinen Augen auch nicht dümmer als sehende
Arbeitslose und die Gestaltung des Alltags ist auch nicht abhängig von einer
Behinderung. Behinderte stellen sich oftmals dümmer dar, als sie eigentlich
sind.

Fraglich ist in der Tat, weshalb viele Behinderte lieber alleine wohnen,
anstatt sich einen Partner zu suchen. Viele schähmen sich vielleicht auch wegen
ihrer Behinderung. Dabei spielt in meinen Augen keine Rolle, ob es sich um einen
behinderten oder nicht behinderten Partner handelt.

Für mich wäre ein behinderter Partner ein Nogo. Ich suche ausschließlich nach
sehenden Partnern - wenn dann doch jemand mit Behinderung mein Herz erobern
sollte und die Chemie stimmt, werde ich denjenigen auf jeden Fall nicht wegen
seiner Behinderung ablehnen. Ich schau ausschließlich bei Singlebörsen für
Sehende, hier eine Kontaktanzeige zu schalten wäre undenkbar für mich, will
jedoch nicht heißen, dass ich diese Form der Kontaktaufnahme für andere
ausschließen möchte, so sie es denn wollen.

Grüße von Xantippe

*** Anzeige vom 03.04.2019 16:26:37 ***

Anzeige von: Z
Neid, Missgunst, Intolervanz und vieles mehr sind Dinge, die leider sehr oft
vorkommen. Viele Menschen haben weit überzogene Ansprüche, denen sie nicht
gerecht werden können. Da spielen oftmals ganz unterschiedliche Faktoren eine
Rolle. Ich denke, dass es gerade bei Behinderten oft schwierig ist, ihren Frust
abzubauen. Viele von uns können sichnicht einfach ins Auto setzen und die beste
Freundin mal kurz besuchen oder wir haben niemanden, der uns begleitet oder die
öffentlichen Verkehrsmittel sind zu weit weg, weil man z.B. in einem Dorf auf
dem Land wohnt. Telefonieren geht auch nicht immer. Also setzen wir uns vor
den PC und klopfen da unseren Frust rein.

Arbeitslos zu sein, ist glaube ich nicht einfach, zumindest, wenn man wirklich
arbeiten möchte. Ein Ehrenamt, z.B. eine Radiosendung am PC zu produzieen oder
eine Hörzeitschrift zu gestalten geht auch von daheim vom PC aus und es wird
nicht langweilig und man hat eine Aufgabe. Man könnte a uch Deutschkuse für
Flüchtlinge am Heimatort geben oder bei de Gemeinde nachfragen, ob es eine
Aufgabe gibt, Lektoren in Kirchen werden immer gerne genommen.

In einer Behindertenwerkstätte möchte ich auch nicht arbeiten, aber wenn mir gar
nichts einfällt, würde ich auch das machen, nur, um eine Aufgabe zu haben und
nicht daheimn zu vereinsamen, wenn ich keine Familie und/oder keine Freunde habe
oder diese zu weit entfernt wohnen.

Das war mein einziges Statement hier.

*** Anzeige vom 03.04.2019 16:00:11 ***

Anzeige von: R
Meine Freundin hat mittlerweile eine preisgünstigere, renovierte Wohnung mit
Küche gefunden und ist aus dem Blindenverband ausgetreten.

Also immer schön vorsichtig sein und die Augen aufhalten, wenn Ihr eineWohnung
sucht und überlegen, ob es Sinn macht, die bei einem Blindenverband anzumieten.

Das solls zu diesem Thema gewesen sein.

*** Anzeige vom 03.04.2019 15:56:49 ***

Anzeige von: Lauter Schreiber
Ich kenne viele arbeitslose Blinde, kann aber nicht sagen, wie mitunter gern
behauptet wird, dass diese nur deswegen dümmer sein sollen als ich, weil ich
Arbeit habe und sie eben nicht. Wenn zum Beispiel ein Blinder den ganzen Tag nur
allein in seiner Telefonzentrale sitzt, ist er auch nicht zu beneiden. Ich kenne
viele, die ihr Leben auch ohne Arbeit sinnvoll gestalten, ob es als
Lebenspartner ist oder als Vater von Kindern. Allerdings ziehen es
überdurchschnittlich viele Blinde vor, allein zu leben.

*** Anzeige vom 03.04.2019 15:20:44 ***

Anzeige von: Harald
Hallo,
ich sag mal so wenn eine Person lieber in einer Behindertenwerkstatt arbeiten
möchte damit diieser Person nicht die Decke auf den Kopf fällt ist es
nachvollziebar. Mein Fall wäre das nicht aber auch das bleibt jedem selbst
überlassen.Das Thema Neider und Mißgunst unter Blinden und Sehbehinderten kam
hier schon oft zur Sprache aber es wird leider Gottes immer solche Menschen
geben. Ich für meinen Teil habe beschlossen nicht mehr auf das Geschreibsel
solcher Unverbesserlichen zu antworten.
MFG
Harald

*** Anzeige vom 03.04.2019 15:12:43 ***

Anzeige von: Harald
@R,
ich muss sagen das man Blinde so ausnutzen muss und so eine hohe Miete verlangt
kann ich nicht begreifen. Das ist man froh eine Arbeit zu bekommen und dann
bkommt man eine Wohnung eines Blindenverbandes zu einer Miete die zu wünschen
übrig lässt.Eigentlich sollt man so jemanden anzeigen. Entschuldigung aber das
sind Verbrecher.
Gruß
Harald

*** Anzeige vom 03.04.2019 13:48:31 ***

Anzeige von: Tina
Warum gibt es gerade unter uns Blinden und Sehbehinderten so viele Neider? Gönnt
doch den Mitmenschen ihre Erfolge und versucht nicht, Euch gegenseitig
runterzumachen.

Klar ist es schlimm, wenn man keine Arbeit findet, aber Claudia ist ja gerade
das Paradebeispiel dafür, dass man seine Zeit auch ohne Arbeit sinnvol nutzen
kann und offensichtlich auch Spaß dabei hat, denn sonst würde sie's ja nicht so
machen.

Behindertenwerkstätten sind sinnvoll, aber wenns nicht sein uss, wü rde ich da
uach nie arbeiten.

Sehende Freunde und Bekannte ha ich auch genügend, aber auch Blinde, die ich
nicht missen möchte.

Gruß

*** Anzeige vom 03.04.2019 11:20:36 ***

Anzeige von: J
Vielen, die keinen Job haben solltens ich ein Beispiel an Claudia nehmen. Echt
super, was Du machst!

Viele Menschen können leider nicht resozialisiert werden, viele wollen es auch
nicht - und da meine ich nicht nur Blinde und Sehbehidnerte.

Das war mein einziger Beitrag hier.

*** Anzeige vom 03.04.2019 10:57:42 ***

Anzeige von: R
@ Harald,

meine Freundin hat damals kurzfristig eine Arbeitsstelle bekommen und ist
deshalb in dieses Loch gezogen. Ich weiß von mehreren, die berufsbedingt in so
eine überteuerte Wohnung von einem Blindenverband ziehen mussten, weil es
schlicht keine andere Möglichkeit für sie gab.

Gruß, R

*** Anzeige vom 03.04.2019 10:19:49 ***

Anzeige von: Harald
@R,
ich verstehe aber dann nicht warum Sie so einen Mietvertrag unterschreibt. Es
gäbe da bestimmt noch andere Lösungen. Ich lass es mir eingehen wenn man unter
Zeitdruch steht anderseits gibt's nicht so viele Wohnungen auf dem freien Markt
wo ein Vermieter einen binden Menschen haben möchte und vermietet. Entschuldige
aber das ist ein Loch ohne Küche und allein schon deshalb finde ich es eine
Frechheit hoch drei. Und da sind glaube ich andere Gründe vorrangig weshalb so
viele Leute austreten.Da geht's vermutlich um das Gebaren mancher Funktionäre.
MFG
Harald

*** Anzeige vom 03.04.2019 10:13:26 ***

Anzeige von: Lauter Schreiber
Hallo,

ich beobachte schon seit Langem die Entsolidarisierung unter den Blinden, vor
allem Blinde mit Arbeit gegen Blinde ohne Arbeit. Das wird diejenigen
Entscheidungsträger freuen, die ein Interesse an Kürzungen im sozialen Bereich
haben. Diese sind dann leichter durchzusetzen. Warum sollen Blinde nicht fauler
sein dürfen als Sehende? Allerdings bei 70 % Arbeitslosigkeit unter den Blinden
sind die Ursachen wohl zum größten Teil in der fehlenden Chancengleichheit zu
suchen. Ich selbst habe das mitbekommen, als ich mich beruflich verändern
wollte. Und wenn Blinde eine Arbeit in einer Behindertenwerkstatt ablehnen,
finde ich das in Ordnung, denn auch Blinde sollten sich nicht unter Wert
verkaufen.

*** Anzeige vom 03.04.2019 10:10:30 ***

Anzeige von: Harald
E-Mail senden
@W,
vielen Dank aber das ist nicht nötig auch wenn man hier selten vernüünftige
Leute findet die es auch noch gibt. Zum Thema Behindertenwerkstatt gäbe es schon
einiges zu sagen. Ich sage mal so wenn man eine Ausbildung macht die viel Geld
gekostet hat dann jahrelang alles versucht Deutschland weit einen Job zu finden
aber immer nur Absagen kriegt ist es frustrierend. Wenn man dann von sich
anbietet in einer Behindertenwerkstatt zu arbeiten trotz schlechter Bezahlung um
daheim nicht zu versauern, Claudia weiß von wem ich rede, finde ich das gut.
Wenn man dann mit den Kollegen zurechtkommt ist es klasse aber auf den ersten
Arbeitsmarkt kommt man nicht mehr obwohl die Unterstützung anbieten. Ja es gibt
Unterstützung aber das bringt alles nichts zumindestens habe ich persönlich
diese Erfahrung gemacht. Ich rede von IFD oder von IBS.
Ich finde auch klasse was Claudia macht, ich glaube das hört sie nicht gern,
aber für eine Arbeit die Ihr Spaß macht eine solche Strecke in kauf zu nehmen
ist auch nicht alltäglich.

*** Anzeige vom 03.04.2019 07:07:47 ***

Anzeige von: W
Hallo Claudia,

ich stimme Dir da vollständig zu. Unsere nicht behinderten Mitbürge müssten mehr
aufgeklärt werden, was Behinderte können und was nicht. Toll, dass Du troz
Arbeitslosigkeit imDinner in the Dark arbeitest. Das sind genau die
Möglichkeiten, um nicht zu Hause vorm Fernseher alt zu werden und u verdummen
bei dem Zeug, was teilweise gesendet wird.

In einer Behindertenwerkstätte würde ich auch nicht arbeiten wollen, da ich
lieber mit nicht behinnerten zusammenarbeite. Das soll nicht heißen, dass ich
die Behindertenwerkstätten nicht gut finde. Gerade für mehrfach Behindete sind
die echt sinnvoll und sie können Tätigkeiten nach ihren Fähigkeiten ausführen.

Meinen Freundeskreis musste ich nach dem Blindengeto / Blindenschule wieder neu
aufbauern, denn im Internat war ich völlig isoliert, da ich ja nur an
denWochenenden zu Hause war und die sehendenFreunde aus dem Kindergarten im
Heimatort haben sich mit der Zeit abgewandt. Da halfen sämtliche Bemühnungen
nichts.

Frühlingshafte Grüße

*** Anzeige vom 03.04.2019 06:58:53 ***

Anzeige von: R
Hallo,

ich kenne leider mehrere Blinde und Sehbehinderte, die diese horrent hohen
Mietpreise an den Blindenverein zahlen müssen. Ich konnte es selbst erst nach
Vorlage des Mietvertrages glauben. Angeblich ist es auch in Frankfurt und
Stuttgart so. Eine wirkliche Sauerei ist das und dann wundern die sich, wenn die
Mitgliederzahlen rückläufig sind.

Mehr möchte eich hiezu nicht schreiben.

Grüße von R.

*** Anzeige vom 03.04.2019 05:03:32 ***

Anzeige von: Claudia
E-Mail senden
@Harry und W:
ich gebe euch beiden vollkommen recht, was Flexibilität anbetrifft. Meine
Flexibilität reicht ehrlich gesagt aber nicht soweit, dass ich in eine
Behinderten- und schon gar nicht in eine Blindenwerkstatt gehen würde. Zum einen
wäre mir der Verdienst doch zu schlecht, zum Nächsten habe ich es auch im
Bekanntenkreis bei anderen Blinden, die nicht dumm sind, erlebt, dass sich der
Freundeskreis erstaunlicherweise ganz stark reduziert hat, und was ich ganz
problematisch empfinde ist, dass man kaum noch eine Chance bekonmt, wieder
zurück auf den ersten Arbeitsmarkt zu gelangen, unabhängig davon, inwieweit
seitens der Werkstätten eine Unterstützung hierzu erfolgt. Das beklagen gerade
die Werkstätten zurecht auch selbst, dass sie nicht einmal 1 % auf den ersten
Arbeitsmarkt vermitteln können.

*** Anzeige vom 03.04.2019 04:56:57 ***

Anzeige von: Claudia
E-Mail senden
Ich klinke mich mal in die Diskussion von Harald und W. ein. @W: Ich selbst
arbeite im Dinner in the Dark als Servicekraft. In zwei verschiedenen
Restaurants habe ich unterschiedliche Tätigkeiten in diesem Bereich gemacht, u.
a. Gläser spülen, Tische eindecken und natürlich servieren. Dass Blinde z. B.
nicht zum Gemüseputzen oder ähnliche Tätigkeiten eingestellt werden, liegt in
erster Linie daran, dass kaum ein Gastronom weiß, was Blinde machen können. Da
mangelt es leider an der Aufklärung. Das musste ich meinem Chef auch erstmal
beibringen. Der arme Kerl hat Stielaugen gekriegt. Aber er hat sich sehr darüber
gefreut. Zu meinem Job gehört auch, nach dem Dinner mit den Gästen eine
abschlussrunde zu machen. D. h., sie können nach dem Essen zum Thema
Sehbehinderung Fragen stellen, wo auch mein Chef noch was dazu gelernt hat. Das
Schöne ist, das beide Seiten davon profitieren. Kurz noch: Ich fahre dazu an den
Wochenenden von Hannover nach Bielefeld. Ansonsten gehöre ich leider zu den
Langzeitarbeitslosen, die aber nicht den ganzen Tag vorm Flimmerkasten hocken.
Bei dem Müll, der heute weitestgehend angeboten wird, würde ich wahrscheinlich
zum Alki werden. Sorry.


Nachfolgend haben Sie die Möglichkeit, eine neue Anzeige kostenlos aufzugeben.
Bitte achten Sie darauf, dass der Anzeigentext nicht mehr als 1500 Zeichen umfaßt,
denn sonst kann die Anzeige leider nicht gespeichert werden!

Hinweis:
Anzeigen werden von mir nach etwa 3 Wochen gelöscht. Soll eine Anzeige früher
entfernt werden, kann man mir dieses per Mail oder telefonisch mitteilen.
Die Kontaktdaten sind auf der Startseite zu finden

IP: 54.82.119.116

Ihr Name?

Ihre E-Mail-Adresse?

Ihr Anzeigentext:

Bitte das Ergebnis der Berechnung 49 plus 46 eingeben:

Ich erkläre mich mit der Speicherung meiner eingegebenen Daten und der IP-Adresse einverstanden!

Zurück zur Startseite